Pfarrgemeinderatswahl 2022

 

 

 Wahlzeiten: Sonntag, 06. Februar bis Sonntag 27. Februar 2022 - 11:00 Uhr

Stimmabgabe: täglich in die Wahlurne im Glockenhaus der Pfarrkirche
oder per Postversand an das Pfarramt Höhnhart

Vorstellung des neuen Pfarrgemeinderates am Sonntag, 20. März 2022

 Talente und Charismen gesucht

Pfarrgemeinderät*innen sind ein großer Schatz der Kirche.

„Der Reichtum der Kirche sind ihre Menschen“, stellte auch die Linzer Pastoraltheologin Klara Csiszar beim österreichweiten PGR-Online-Kongress im Mai 2021 fest.

Eine Pfarre bleibt dann lebendig, wenn viele Menschen sich verantwortungsvoll einbringen, um die Kernbotschaft des Evangeliums ins reale Leben der Menschen am Ort zu übersetzen.

Wir bitten euch um eine rege Beteiligung bei der PGR-Wahl, sowohl zu wählen als auch sich zu engagieren, denn wir suchen DICH: 

  • Du interessierst dich für Menschen?
  • Du hörst gern zu?
  • Du arbeitest gern in Projekten mit?
  • Du gestaltest gern?
  • Du bist diskussionsfreudig?
  • Du bist neugierig?
  • Du bist offen für Fragen des Lebens und Glaubens?

 Warum wir diese Fragen stellen?

Weil wir Talente suchen, genauer gesagt: Wir suchen Menschen, die ihre Talente zeigen und teilen wollen. Wir suchen Menschen, die bereit sind, für fünf Jahre – von 2022 – 2027 im Pfarrgemeinderat unserer Pfarre Höhnhart dabei zu sein. Sozusagen mittendrin in der Organisation, der Planung, den Glaubensfragen und spirituellen Zugängen zu Glauben und Lebensgestaltung.

Die Pfarrgemeinde Höhnhart wählt diesmal ihren Pfarrgemeinderat mittels „Urwahlmodell“. Dies bedeutet:

Jeder und jede Pfarrangehörige der Pfarre Höhnhart ab dem 16. Lebensjahr (Stichtag 31.12.2005) ist wahlberechtigt und darf maximal 10 Stimmen abgeben.

Gewählt werden dürfen alle Personen, die der Pfarre Höhnhart angehören und mind. 16 Jahre (Stichtag 31.12.2005) alt sind.

Nach der Wahl werden die Stimmen ausgezählt und nach Anzahl gereiht. Anschließend werden die Gewählten der Reihe nach gefragt, ob sie die Wahl als Pfarrgemeinderat/-rätin annehmen. Dies wird solange fortgeführt, bis der Pfarrgemeinderat zwölf gewählte ordentliche Mitglieder und vier Ersatzmitglieder hat. Zusätzlich werden auch amtliche Mitglieder auf Grund ihrer Funktion in den Pfarrgemeinderat berufen.

Gewählt werden kann von: So. 6. Februar bis So. 27. Februar 2022 - 11 Uhr.

Zwei Möglichkeiten der Stimmabgabe stehen Ihnen zur Verfügung:

Entweder täglich während der Öffnungszeiten der Pfarrkirche Einwurf in die Wahlurne im Glockenhaus der Pfarrkirche oder Postversand an das Pfarramt Höhnhart.
Die Stimmkuverts müssen bis 27.02.2022 11:00 Uhr dort eingelangt sein.

Für den korrekten Wahlablauf ist folgendes zu beachten:

  1. Den ausgefüllten Stimmzettel bitte in das neutrale Kuvert geben, dass Sie mit den Wahlunterlagen erhalten haben.
  2. Dieses wiederum in das mit Ihrem Namen als Absender versehene Kuvert geben und verschließen.
  3. Dann Stimme in Wahlurne werfen oder per Post versenden (bitte ausreichend frankieren).

Um einen ausgewogenen Pfarrgemeinderat für Höhnhart zu wählen, denken Sie bitte bei Ihrer Stimmabgabe auch z.B. an Jugendliche oder Personen die neu nach Höhnhart zugezogen sind.

Die Pfarre Höhnhart dankt herzlich für Ihre Teilnahme an der der Wahl und freut sich über viele Gewählte, die ihre Wahl annehmen und sich für unsere Pfarre engagieren werden. Der neue Pfarrgemeinderat wird am So. 20.03.2022 der Pfarrgemeinde vorgestellt.

Die Mitglieder des aktuellen Pfarrgemeinderates finden Sie hier ==> Pfarrgemeinderat 2017-2022.

 

 

Ab 07. Februar 2021 wieder öffentliche Gottesdienste

Rahmenordnung für öffentliche Gottesdienste der österr. Bischofskonferenz

-Öffentliche Gottesdienste sind nun wieder möglich. Voraussetzung ist das Tragen von FFP2-Masken während des gesamten Gottesdienstes und der Abstand von 2 Metern.

- Hingewiesen sei auf die Desinfektionsmittelspender beim Eingang der Kirche!

- Die Feier der Taufe kann nur im kleinsten Kreis stattfinden. Trauungen sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

- Die Beichte kann nur außerhalb des Beichtstuhles stattfinden.

- Krankenkommunion und Krankensalbung sind möglich.

- Für Totenwache und Begräbnisgottesdienst gelten die Regeln dieser Rahmenordnung, am Friedhof gilt die Höchstzahl von 50 Personen.

Seelsorge Angebote in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie fordert auch die Katholische Kirche in Oberösterreich und in unserer Pfarre heraus. Es werden nun neue, kreative Formen der Seelsorge gefunden, um trotz der räumlichen Distanz nah bei den Menschen zu sein.

Wir möchten euch auf unserer Homepage einige Links vorstellen, die für euch interessant sein könnten:

Weiterlesen: Seelsorgeangebote-COVID19

Coronavirus-Pandemie - Keine öffentlichen Gottestdienste bis 03.04.2020

Bischof Manfred Scheuer ordnet für die Diözese Linz Folgendes an:

  • Versammlungen aller Art (in geschlossenen Räumen und im Freien)
    bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres
    abzusagen.

  • Öffentliche Gottesdienste finden daher ab Sonntag, 15.3.2020 bis vorläufig
    3.4.2020 nicht statt. Doch die Kirche hört nicht auf zu beten und Eucharistie
    zu feiern. Die Gläubigen sind eingeladen, über Medien daran teilzunehmen
    (Radio, Fernsehen, Onlinestream ...) und sich im Gebet zuhause
    anzuschließen. Kirchen sind zum persönlichen Gebet tagsüber offen zu
    halten.

  • Sämtliche aufschiebbare Feiern (Taufen, Hochzeiten etc.) sind zu
    verschieben.

  • Begräbnisse sollen im kleinsten Rahmen bzw. außerhalb des Kirchenraumes
    stattfinden. Das Requiem, bzw. andere liturgische Feiern im Zuge des
    Begräbnisses, sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

  • Weitere Versammlungen (Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramenten -
    vorbereitungen, Bibel-u. Gebetsrunden, Chorproben..) sind abzusagen.

  • Der Parteienverkehr in den Pfarrkanzleien ist nach Möglichkeit auf Telefonate
    und E-Mail-Verkehr zu beschränken: in dringenden Fällen bieten wir folgende
    Kontakte an:

    Pfarre Höhnhart:E-Mail:
    Pfarrbüro: Tel: 07755/5144
    Pfarrassistentin Mag. Christine Gruber Reichinger: 0676/8776 5749

    Pfarre Aspach: E-Mail:
    Pfarrbüro: Tel: 07755/7316-0
    Pfarrer Mag. Franz Gierlinger: 0676/8776 5026

Taufmüttermesse 2018

Die KFB Höhnhart unter der Leitung von Frau Fanni Binder und die Gemeinde Höhnhart haben schon traditionell am ersten Sonntag nach Maria Lichtmess die Mütter, die im letzten Jahr ein Kind geboren oder in der Pfarrkirche getauft haben, zur Taufmüttermesse eingeladen. 

Ein herzliches Vergelt's Gott den Frauen der KFB für die Gestaltung der Messe und das Verzieren der Kerzen, die die Mütter überreicht bekommen haben sowie dem Chor Dona Musica für die sehr schöne musikalische Gestaltung.

5 neue Ministranten

Am Sonntag, 12.011.2017 wurden 2 Buben und 3 Mädchen in die Schar der Höhnharter Ministranten aufgenommen. 

 

Wir bedanken uns bei Marie Schade, Matthias Erhart, Marcel Knauseder, Marie Kreuzhuber und Nina Rosenhammer für ihre Bereitschaft diesen wichtigen Dienst zu leisten und wünschen ihnen dabei viel Freude. 

Weiterlesen: Ministrantenaufnahme 2017

Missioaktion 2017 – FAIRnaschen!  

"Wenn wir teilen, wird es mehr!" 

Unter diesem Motto unterstützen Jugendliche in unseren Pfarren durch den Verkauf der fairgehandelten Schokopralinen Menschen in den weltweit ärmsten Regionen.

Der Reinerlös kommt heuer besonders Jugendprojekten in Kenia zugute. Dabei erzielten wir ein tolles Ergebnis von insgesamt   € 2.990,07  (Pfarre Aspach: € 1.735,84  ; Pfarre Höhnhart: € 1.254,23 ).

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Käufer und Verkäufer und dem Chor der NMS Aspach unter der Leitung von Fr. Scheinast, für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes!

Gelungenes Pfarrfest 

Ein großer Erfolg war wiederum das Pfarrfest am 24. September 2017. Im Anschluss an das Erntedankfest luden PGR-Obmann Mag. Michael Ridler und Pfarrassistentin Mag. Christine Gruber-Reichinger zum Pfarrfest in den Saal des Gasthauses Gramiller.

 

Weiterlesen: Pfarrfest 2017

   
© ALLROUNDER